Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können daher diese Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Informationsblatt zur Datenverarbeitung gem. Art. 14 DS-GVO

Mietervereine können ihre Aufgaben heute nur noch mit Hilfe der elektronischen Daten- verarbeitung erfüllen. Nur so lassen sich Vertragsverhältnisse korrekt, schnell und wirtschaftlich abwickeln.

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre per- sonenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften (insbesondere EU-Datenschutzgrundverordnung, BDSG, TMG).

Wir geben Ihnen mit diesem Informationsblatt einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer per- sonenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht.

1. Verantwortliche Stelle

Mieterschutzverein Burghausen und Umgebung e.V. Tittmoninger Str. 4
84489 Burghausen

Bei Fragen zum Datenschutz können Sie sich gerne jederzeit an uns unter der o.a. Anschrift oder per E-Mail unter: info@mieterschutz-bgh.de wenden.

2. Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, die dazu genutzt werden können, Sie als natürliche Person identifizierbar zu machen. Darunter fallen Informationen wie z. B. Ihr Name, Adresse, Postanschrift, Mitgliedsnummer, Bankverbindung oder Ähnliches.

3. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt ausschließlich zur Anbahnung einer Mit- gliedschaft und / oder der Erbringung von unseren Vereinsleistungen im Rahmen der abge- schlossenen Mitgliedschaft (Art. 6 Abs. 1b DS-GVO).

4. Kategorien der personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten wie z.B. Kontaktinformationen (Name, E-Mail-Adresse, Postanschrift, Telefonnummer etc.), Stammdateninformationen (Geburtsdatum, Beginn und Ende des Versicherungsschutzes, Bankdaten etc.) sowie Informationen, die für die Mitgliedschaft, Beratung, außergerichtliche Vertretung, Abschluss der Rechtsschutzversicherung sowie Versand der Mietzeitung relevant sind.

5. Herkunft der personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten nur Daten, die Sie uns überlassen. Im Laufe der Erbringung der Vereinsleistungen kann es vorkommen, dass wir neue bzw. aktualisierte personenbezogenen Daten (z.B. Änderung der Postanschrift) erhalten. Wir verarbeiten in diesem Fall nur die Daten, die für die Erfüllung der Mitgliedschaft erforderlich sind.

6. Datenübermittlung an Dritte und Kategorien von Empfängern

Wir übermitteln personenbezogene Daten nur dann an Dritte, wenn dies zur Erfüllung der Mit- gliedschaft (z.B. außergerichtliche Vertretung, Rechtsschutzversicherung, Zustellung der Mieter- zeitung) erforderlich ist, es aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen notwendig ist oder wenn Sie dazu eindeutig einwilligen. Eine weitergehende Übermittlung Ihrer Daten an Dritte etwa zu Zwecken der Werbung erfolgt nicht.

Es ist nicht beabsichtigt Ihre personenbezogenen Daten an einen Empfänger in einem Drittland oder einer internationalen Organisation (völkerrechtliche Organisation) zu übermitteln.

7. Dauer der Datenspeicherung

Wir halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Ihre personen- bezogenen Daten werden daher nur so lange, wie dies zur Erreichung der zuvor genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen Speicherfristen gebieten, gespeichert. Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die ent- sprechenden Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gelöscht.

8. Ihre Rechte

Jede betroffene Person hat gegenüber uns die nachfolgenden Rechte:

  1. a)  Die betroffene Person hat das Recht nach Art. 15 DSG-VO Auskunft über die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten.

  2. b)  Die betroffene Person hat das Recht nach Art. 16 DS-GVO auf Berichtigung von unzu- treffenden Informationen.

  3. c)  Die betroffene Person hat das Recht nach Art. 17 DS-GVO, die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich löschen zu lassen, wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist oder der Zweck für die Verarbeitung oder Erfassung nicht mehr besteht.

  4. d)  Die betroffene Person hat das Recht nach Art. 18 DS-GVO, die Aussetzung der Ver- arbeitung zu verlangen, falls die Verarbeitung rechtswidrig oder unangemessen ist.

  5. e)  Die betroffene Person hat das Recht nach Art. 20 DS-GVO, die sie betreffenden per- sonenbezogenen Daten zu erhalten und an eine Dritte Partei zu übersenden.

  6. f)  Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz einzulegen, die für den Ort Ihres Aufenthaltes oder Arbeitsplatzes oder für den Ort des mutmaßlichen Verstoßes zuständig ist.

Burghausen, 06. Juni 2018